Impressum

Inhaltlich verantwortlich für diese Seite ist Michael Ibach.

Kontakt ausschließlich per E-Mail:  dearidea@aol.com

Sinn und Zweck dieser Seite (in Intention und Zielrichtung  im direkten Zusammenhang mit dem gleichnamigen Buchprojekt) besteht in der meiner Meinung nach unbedingt notwendigen kontroversen Auseinandersetzung mit der Idee, dem Gedankengebäude und dem System Waldorfpädagogik und Anthroposophie, ergänzt und gerundet mit dem thematischen Angebot der sogenannten Esoterik, das dabei viele historisch begründete Schnittmengen mit der Waldorfpädagogik und Anthroposophie aufweist. Rudolf Steiner als ihr „berufener“ Initiator und „eingeweihter“ Wegbereiter war selbst ein überzeugter, um nicht zu sagen:  fanatischer und kompromissloser Esoteriker (somit wichtigtuerischer Geheimniskrämer), der sich ohne die Hinzuziehung von Geheimlehre(n) und okkulter Motive nicht wirklich (und egal) was erklären konnte, wollte und durfte. Diese – wenn man so will – Geisteshaltung hat bis heute ihre obskure, von extremer Anmaßung gekennzeichnete Attraktivität beibehalten; modifiziert, geglättet und scheinbar angepasst  an heutige Verhältnisse bildet sie einen unerlässlichen Grundpfeiler einer sogenannten „Freien Waldorfschule“. Doch so wenig frei die bestimmenden Inhalte von anmaßender esoterischer Deutungshoheit sind, so unfrei sind Waldorfschulen, wenn man das Augenmerk  auf ihre ideellen und strukturellen Gegebenheiten richtet. Diese halte ich für im Kern antidemokratisch und antifreiheitlich, sie entmündigen und bevormunden auf eine subtil-paternalistische Art und Weise, sie sind geleitet von einem festen und nicht selten halsstarrigen Glauben an ein unerschütterliches Welt- und Menschenbild, in dem es sich der „Menschheitsführer“ Rudolf Steiner nicht weniger selbstgerecht und reflektionsarm eingerichtet hat als seine Anhänger und Förderer heutzutage. Anthroposophie, Waldorfpädagogik und Esoterik konsequent und ihrem eigenen unverstellten Wortlaut folgend zu Ende gedacht, ist eben nicht vereinbar mit den Werten der Aufklärung, der Menschenwürde und einer insgesamt freiheitlich und säkular definierten  Standortbestimmung des modernen und selbstbestimmten Menschen. Es wird zwar genau dies und eine ganze Menge mehr behauptet, die Praxis jedoch kann da nicht nur nicht mithalten, sie zeitigt genau gegensätzliche Ergebnisse und führt das bewusst großspurig, überheblich und noch jedesmal „künstlerisch wertvoll“ aufgebotene Vokabular letztlich ad absurdum.

Eigene authentische Erfahrungen liegen hierbei gleichermaßen (von Fall zu Fall  kann das natürlich entsprechend abweichen) den jeweiligen Artikeln, Berichten und Kommentaren zugrunde wie eine rege, detaillierte und konzentrierte Recherchetätigkeit, die sich sowohl bekannter wie auch weniger bekannter, weil nicht so ohne weiteres  auffindbarer bzw. leicht zu erschließender Quellen bedient.

Für die angegebenen Links übernehme ich selbstverständlich keinerlei inhaltliche und sonstige Verantwortung,  jedoch sind diese von mir nach gutem Wissen und Gewissen ausgesucht und aufgenommen worden.

Advertisements

3 Gedanken zu “Impressum

  1. Kann ich Sie irgendwie unterstützen ?!!!!
    Sie sind ein sehr interessanter Mensch, und Sie haben sehr, sehr oft den Nagel auf dem Kopf getroffen.
    Ich habe authentische Erfahrungen, die Sie sicher erfreuen werden !
    k……s ; s……..d

    1. es ist schon zumindest interessant, dass erwünschte kommentare scheinbar ewig online bleiben, kritische jedoch nach kurzer zeit gelöscht werden! das wirft kein gutes licht auf sie, verehrter michaelibach!

      1. Zu Ihrer wahrscheinlichen Enttäuschung muss ich Ihnen mitteilen, daß weder „erwünschte Kommentare scheinbar ewig online bleiben“ noch „kritische nach kurzer Zeit gelöscht werden“. Noch kein einziger Kommentar (egal welcher Meinungscoleur) wurde vorzeitig aus seinem Online-Leben gerissen noch wurden ihm existenzverlängernde Maßnahmen in Aussicht gestellt. Selbst der offensichtlich dämlichsten Erwiderung wurde von meiner Seite kein Riegel vorgeschoben – bitte lesen Sie selbst, vielleicht wissen Sie dann, was ich meine. Abgesehen von erkennbarem Spam und persönlicher Beleidigung kann hier wirklich jede/r kommentieren, was und wie er will. Insofern ist mir völlig rätselhaft, worauf Sie Ihren absurden Vorwurf begründen, liebe/r Schwarzseher/in! Seien Sie also getrost: Ich kann mit gutem wie mit schlechtem Licht gleichermaßen leben… und beim nächsten Mal bitte unschöne Behauptungen mit relevanter Grundlage aufstellen, vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s